Wenn dir das Leben Zitronen gibt…

.. mach Zitronenkuchen daraus!

Hallo ihr Lieben!

Heute ein liebstes Rezept für einen Kuchen, den ich schon als Kind geliebt habe. Und weil Kindheitserinnerungen während der Lernphase eben einfach gut tun, musste er mal wieder gebacken werden! Das Rezept ist für ein normales Blech, auf dem Bild ist aber nur ein kleines, dafür das Rezept einfach halbieren. 🙂

img_20160126_125622.jpg

Zitronenkuchen

Zutaten

  • 350 gr. Margarine
  • 350 gr. Zucker
  • 350 gr. Mehl
  • 6 Eier
  • Abrieb einer unbehandelten Zitrone
  • Saft der Zitrone
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Wenn ihr es findet: 1 Päckchen Zitronenzucker (wenn nicht, ist auch nicht schlimm)
  • 1 Prise Salz
  • Für den Guss: 200 gr. Puderzucker + etwas Zitronensaft (oder Wasser) + Lebensmittelfarbe (optional), Streußel, …

Zubereitung

  1. Margarine mit Zucker, Zitronensaft, Zitronenabrieb, Vanillezucker, Salz (& Zitronenzucker) schaumig aufschlagen.
  2. Eier einzeln dazugeben und einrühren.
  3. Mehl mit Backpulver mischen und zum Teig geben.
  4. Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen und den Teig darauf gleichmäßig verteilen.
  5. Kuchen bei 150-160°C O/U-Hitze für circa 30 Minuten backen. Einfach mal die Stäbchenprobe machen um zu sehen, ob er fertig ist.
  6. Den Kuchen abkühlen lassen und anschließend mit Zuckerguss verzieren.
  7. Schmecken lassen und in die Kindheit zurück erinnern. 🙂

img_20160126_133128.jpg

Liebst, Pearodie.

Advertisements

7 Gedanken zu “Wenn dir das Leben Zitronen gibt…

  1. Roxy schreibt:

    Ich liiiiiiebe Zitronenkuchen! Und die Lebensmittelfarbe ist echt ne schöne Idee. Ich steche den Kuchen aber gleich nach dem Backen mit ner Gabel ein und verteile den Zuckerguss darauf, wenn er noch heiß ist, dann zieht der Guss ein bisschen ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s